Gallery

Julius CC50

Der Rennrad-Markt für Carbonfelgen ist fast unendlich groß. Hauptsächlich sind diese Felgen für Schlauchreifen oder Tubular gemacht. Es gibt sie mit Alu-Bremsflanke und ohne. Was man nicht so häufig findet, sind Carbonfelgen für Tubeless-Reifen. RennRad hat so eine Felge getestet: die Julius CC50.

Julius ist eine noch junge niederländische Firma, die erst 2012 ihre ersten Laufräder auf den Markt gebracht haben. Im Test ist das Topmodell, die CC50, mit 50 Millimetern Felgenhöhe. Die Laufräder machen bereits auf den ersten Metern Spaß, im Vergleich zu einem niedrigen Standardlaufrad merkt man sofort, dass es sowohl steifer, leichter und aerodynamischer ist. Man fährt schneller, auch weil die Laufräder eine optische Motivation sind. Komfort wird vor allem durch die Tubeless-Reifen erzeugt, die man mit deutlich weniger Reifendruck fahren kann als Tubulars. Die höhere Pannensicherheit der Reifen gibt dem Fahrer ein zusätzlich gutes Gefühl.

Abschließend kann man sagen, dass die Julius CC50 ein toller Laufradsatz ist, der zu einem fairen Preis angeboten wird.

Preis: 1199 Euro
Gewicht: 1530 Gramm/Set
www.juliuscycling.com