Reise

Neun Trainingslagertipps im Portrait: Istrien

22.04.2014

Autor(en): 

Istrien

Istrien ist eine Halbinsel in der Adria und liegt im nördlichen Kroatien. Vor allem aus Süddeutschland ist es bequem mit dem Auto erreichbar. Ab 1. Juli 2013 dann sogar ohne Grenzkontrolle, denn ab diesem Zeitpunkt ist Kroatien Mitgliedstaat der Europäischen Union. Ein bisschen zu spät für Radler, die dort bereits im Frühjahr fleißig trainieren wollen, das mediterrane Klima sollte dafür aber entschädigen.
Nicht ratsam ist es, mit null Kilometern im Gepäck nach Istrien zu reisen. Das wellige Gelände und ein Straßenbelag, der den Rollwiderstand oftmals deutlich erhöht, bringen die Beine sonst richtig zum Brennen. Ganz hohe Berge gibt es entlang der Adriaküste nicht, zu einigen sehenswerten Dörfern, wie zum Beispiel Zavrsje, geht es allerdings steil bergauf. Dafür hat man von dort oben einen schönen Ausblick. Zurück am Meer, kann am Strand oder am Pool ein Cappuccino genossen werden.

Top 3
- Gute Erreichbarkeit mit dem Auto (von Süddeutschland)
- Relativ günstige Preise vor Ort
- Abwechslungsreiches Terrain

Hoteltipp

Hotel Sol Garden Istra****
Ab 94 Euro im Doppelzimmer, inklusive Übernachtung
und Frühstück.
Adresse Katoro bb, 52470 Umag
www.istraturist.com

Quelle: 

Foto: Cape Argus Cycle Tour, Sandestin Beach Bicycle Tour, ENIT, kratien.hr, Istratourist Umag, Fotolia, Hennes A. Roth, Fotolia