Reise

Wochenendtouren: Naherholung - Mecklenburg - Vorpommern

21.09.2016

Autor(en): 

Wochenendtouren: Naherholung - Mecklenburg - Vorpommern

Wochenendtouren: Naherholung - Mecklenburg - Vorpommern

 

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

 

Die Mecklenburgische Seenplatte, das „Land der 1000 Seen“, ist das größte zusammenhängende Wasserrevier Mitteleuropas. Tatsächlich bedecken die Seen mehr als zehn Prozent der Landfläche und machen diesen Landstrich zu einem einzigartigen Paradies für Erholungssuchende. Theodor Fontane sah die Seen als „Augen der Landschaft“, die Menschen magisch anziehen. Kaum weniger faszinierend sind die Schönheit der sanften Moränenzüge und die Größe der Felder und Wälder, die das Gefühl von ewiger Ruhe und Stille vermitteln. Dass es in Mecklenburg etwas ruhiger als anderswo zugeht, wusste seinerzeit auch schon Bismarck: „Wenn die Welt untergeht, so ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles fünfzig Jahre später.“ Den Ausbau der Rad-Infrastruktur haben die Mecklenburger allerdings in den letzten Jahren ganz und gar nicht verschlafen. Das zeigen die dortigen Bedingungen. Eine der Highlight-Touren führt von Waren in Richtung Osten. Es geht über schmale Straßen und kleine Dörfer, die manchmal wie ausgestorben erscheinen. Außer ein paar anderen Radfahrern gibt es praktisch keinen Verkehr. Felder, Wiesen und Wälder wechseln sich ab - ein faszinierendes Ensemble des Schönsten, was die Natur zu bieten hat. Von Kilometer 23 bis 32 folgt die Route der Mecklenburger Seen Runde, dem größten Radmarathon in Norddeutschland - jedes Jahr steigt die Teilnehmeranzahl bei der 300 Kilometer langen Rundfahrt durch den größten Landkreis Deutschlands. Auf dem Weg liegt Ankershagen - ein Dorf, das eng mit dem Schicksal Trojas verbunden ist. Heinrich Schliemann, Entdecker der sagenumwobenen antiken Stadt, verbrachte seine Kindheit in Ankershagen und auch Johann-Heinrich Voß, bekannt für seine Übersetzungen von Homers „Ilias“ und der „Odyssee“, lebte hier einige Jahre. Wer mag, kann in einem Museum mehr über die beiden Persönlichkeiten erfahren. Bei Kilometer 60 erreicht man Mirow mit seiner Schlossinsel und einem Gebäudeensemble, das den Herzögen von Mecklenburg-Strelitz einst als Nebenresidenz diente und heute einen Besuch wert ist. 

 

Die Müritz immer in Sichtweite machen wir die 100 Kilometer voll. Über Sietow und Klink lässt es sich auf einem Radweg entlang einer Bundesstraße entspannt nach Waren zurückrollen. //

 

Zur Region

Die Mecklenburgische Seenplatte liegt im zentralen und südlichen Teil von Mecklenburg-Vorpommern. Im Südosten geht das Seengebiet über die Landesgrenze zu Brandenburg hinaus. Im Nordwesten liegen kleine Teile in Schleswig-Holstein.

Hotelempfehlung: Van der Valk Hotel Linstow, Krakower Chausee 1,18292 Linstow,+49 3845770, linstow.vandervalk.de , Doppelzimmer ab 90 Euro

Tipp: Hoch im Norden sollte man auf jeden Fall eine Runde entlang der Küste in sein Programm mit einbauen.

 

Streckenhighlight

Waren - Schloss Bredenfelde
Länge: 70 km
Höhenmeter: 400 Hm

Quelle: 

Foto: J. Amann, L. Ellenberger, Fotolia

News: 

In News anzeigen