Test & Technik

Testride: Mavic Ksyrium Elite

09.08.2016

Der Ksyrium Elite ist der günstigste Helm in unserem Testfeld. Mit ihm bekommt man einen designtechnisch sehr dynamischen Helm. Er wird in fünf verschiedenen Farbkombinationen (Schale und Verschlussriemen) ausgeliefert. Auch verfügt der Helm über eine sehr ordentliche Belüftung mit zahlreichen Ein- und Austrittsöffnungen. Dass es den Helm in vier unterschiedlichen Größen gibt, ist vorteilhaft, genau wie das abnehmbare Visier. Leider lässt sich das Hinterkopfsystem nur über einen Druckknopf in der Höhe verstellen. Das ist recht zeitaufwendig. Zudem ist das Verstellrad relativ grob gerastert. Kritik gab es auch an den eigentlich sinnvollen Reflektoren: Bereits nach zwei Ausfahrten lösten sich die Aufkleber. Gut gefallen hat uns wiederum die Polsterung im Inneren des Ksyrium. Sie ist großzügig angebracht, angenehm und an den richtigen Stellen platziert. Das erhöht den Komfort. Fazit: An sich ist der Ksyrium Elite kein schlechter Helm. Mavic sollte allerdings noch an einigen Details nachbessern. Absolut fair ist dagegen der Preis.

 

Daten

Preis: 115,00 Euro

Gewicht (Größe M): 256 Gramm

 

Plus

+ Preis

 

 

Minus

- Verarbeitung im Detail

 

Bewertung: ***

Quelle: 

Foto: Jürgen Amann

News: 

In News anzeigen