Test & Technik

Im RennRad-Test: Rucksack Ortlieb Airflex 11

04.06.2013
Ortlieb Airflex 11

Ausstattung:

  • • Material: PS21/PS42
  • • Staufächer: großes Staufach, herausnehmbares Wertsachenfach, 2 Außentaschen (nicht wasserdicht)
  • • Rückenpartie: Flex-Wire-Tragesystem
  • • Befestigung: Hüft- und Brustgurt, Schulterriemen gepolstert, Brustgurt höhenverstellbar

„Die Tüte“ haben wir ihn liebevoll genannt, den Airflex 11. Klar, wer immer und überall wasserdicht unterwegs sein will, der muss etwas dafür tun. Wie bei allen Ortlieb-Produkten funktioniert das über ein Einrollen der Öffnung. Und somit ensteht dann die oben beschriebene Tüte mit Mega-Stauraum. Man kann gar nicht glauben, dass das nur elf Liter sind. Zwar beschränken sich die Organizer-Funktionen des Airflex auf ein Zusatzfach plus Trinkblaseneinschub, der Clou ist aber, dass man auch diese beiden Fächer noch entnehmen kann und so noch mehr Stauraum hat. Am Rücken findet sich der Airflex dank Polster-Pads und Alu-Rahmen gut zurecht. Hüft- und Brustgurt könnten aber noch optimiert werden.

Extras: Reflektoren, wasserdicht, Blinklichthalterung, Zurrkordel (auch als Helmhalterung geeignet), Trinkblase optional

  • • Preis: 99,95 Euro
  • • Volumen: 11 Liter
  • • Gewicht: 617 Gramm
  • • Unterschiedliche Längen: nein
  • • Weitere Größen: -
  • • Farben: schwarz, grün, blau, rot

Bewertung:
+ 100% wasserdicht
+ Riesiger Einzelstauraum
- Wenig Organizer-Möglichkeiten
- Hüft- und Brustgurt

Kontakt: www.ortlieb.de