Test & Technik

Im RennRad-Test: Rucksack Vaude Cluster 10+3

09.06.2013
Vaude Cluster 10+3

Ausstattung:
• Material: 100% Polyamid; 420 D Plain Polyurethane coated
Staufächer: großes Staufach, 2 elastische Seitentaschen, Fronttasche mit Unterteilungen, Tasche im Hüftgurt
Rückenpartie: AeroFlex-Netzrücken
Befestigung: Hüft- und Brustgurt, Hüftgurt und Schulterriemen gepolstert, Brustgurt höhenverstellbar, 3-fache Schulterriemenverstellung

Was den Cluster so besonders macht, ist hauptsächlich seine Rückenpartie. Die Schulterriemen sind hier in der Länge verstellbar und sitzen so optimal. Den Mesh Spannrahmeneine Konstruktion, die den Rucksack vom Rücken trennt - hat Vaude zwar schon länger im Programm, doch das System hebt sich deutlich von der Konkurrenz ab. Auf der Habenseite verbucht der Cluster nahezu alles, was man beim Radfahren braucht. Erweiterungsbalg, Trinkblaseneinschub, Helmhalterung, Regenschutz. Hinzu kommen noch ein gepolsterter Hüftgurt mit integrierter Tasche sowie eine Blinklichthalterung. Zwar ist das kleinere der beiden Hauptfächer noch einmal unterteilt, doch vermissten wir etwas mehr Organizer-Funktionen.

Extras: Reflektoren, Helmhalterung, Blinklichthalterung, für Trinksystem vorbereitet, Regenhülle

Preis: 60,00 Euro
Volumen: 10+3 Liter
Gewicht: 766 Gramm
Unterschiedliche Längen: nein
Weitere Größen: -
Farben: schwarz, rot, blau, grün

Bewertung:
+ Sehr gutes Rückenkonzept
+ Kleine Tasche am Hüftgurt
- Nicht allzu große Öffnung des Hauptfachs
- Etwas wenig Organizer-Möglichkeiten

Kontakt: www.vaude.de