Test & Technik

10 Regenjacken im RennRad Test: Gore Rescue Windstopper Active Shell

17.07.2017
Die Gore Rescue Windstopper Active Shell im RennRad Test.

Gore Rescue Windstopper Active Shell

Die Gore Rescue Windstopper Active Shell im RennRad Test.

Warum nicht einfach mal alle ausgetretenen Wege verlassen und was komplett anderes probieren? Das haben wir mit der Rescue-Jacke von Gore getan. Zunächst einmal zum Gewohnten. Das Gore Windstopper-Material ist bewährt. Zwar ist es offiziell nur wasserabweisend, doch wir können seit vielen Jahren attestieren, dass das Material außergewöhnlich lange dem Regen trotzt. Nach rund zwei wird es innen langsam feucht. Die Jacke ist leicht, klein zu packen und hat einen sehr körpernahen Schnitt, sowohl am Rumpf als auch an den Armen. Leute mit Konfektionsgröße L sollten aber wohl eher zu M greifen. Dann sitzt das Teil einfach noch besser. Auch der verlängerte Rücken ist Standard und obwohl nicht gummiert sitzt die Jacke auch in diesem Bereich sehr gut. Vorne verfügt die Jacke über eine Brusttasche, die zugleich zum Verstauen der Jacke dient. Und jetzt zum Ungewöhnlichen: Die Jacke hat zum einen keinen durchgehenden Reißverschluss. Der wasserdichte Zipper endet auf Höhe des Brustbeins. Man zieht sie also wie ein Sweatshirt an. Das mag erst einmal komisch klingen, ist aber kein Problem, so lange man die Jacke nicht während der Fahrt an- und ausziehen möchte. Zudem verfügt die Jacke über eine Kapuze. Auch wir dachten zunächst, was das soll, doch bei einer langen und kalten regnerischen Abfahrt wussten wir dieses Feature sehr zu schätzen. Kapuze hoch, Helm drüber und schon fühlte man sich am Kopf und Oberkörper deutlich wärmer. Auch im Ziel nach dem Marathon schmeckte das Siegerbier im Regen damit gleich doppelt so gut. Sicher, diese Konstruktion mag nicht jedermanns Sache sein, doch ist die Rescue-Jacke damit ein Nischenprodukt, auf das der eine oder andere lange gewartet hat.

 

Preis: 219,95 Euro

Gewicht: 129 Gramm (Größe M)

Material: Gore Windstopper (2-lagig)

Materialeigenschaften: winddicht und wasserabweisend, atmungsaktiv

Grüßen: S-XXL

Features: zwei Farben, kein durchgehender Reißverschluss (wasserdicht), Brusttasche (ist zugleich Aufbwahrungsbeutel), Kapuze, kleines Packmaß (trikottaschentauglich), beim Online-Kauf über Gore erhält man ein Erste-Hilfe-Kit gratis dazu

Stärken: leicht und klein zu packen, Passform, Kapuze

Schwächen: Jacke lässt sich während der Fahr nicht an- und ausziehen

Testnote: 4,5 von 5 Sternen

Quelle: 

Text: Günther Proske; Bilder: Jürgen Amann

News: 

In News anzeigen