Test & Technik

10 Regenjacken im RennRad Test: Löffler Prime GTX Active

17.07.2017
Das Löffler Prime GTX Active im RennRad Test.

Löffler Prime GTX Active

Das Löffler Prime GTX Active im RennRad Test.

Die GTX ist die ideale Jacke von Oktober bis Ostern. Warum das so ist? Das dreilagige und trotzdem leichte Gore Tex Active-Material ist absolut wasserdicht und zudem auch warm genug, um auch an kälteren Tagen sehr gut geschützt zu sein. Selbst lang anhaltender kalter und heftiger Dauerregen ist mit diesem Teil kein Problem. Ein wasserdichter und hinterlegter Front-Reißverschluss gehört auch zur Ausstattung. Trotzdem schaffen es die Österreicher, Gewicht und Packmaß so angenehm zu halten, dass die Jacke im Notfall auch noch in einer Trikottasche Platz hat. Insgesamt liegt die Jacke gut an, doch ist sie vom Schnitt her einen Tick weiter. Das mag im Bereich der Ärmel für einen Rennradfahrer vielleicht etwas zu viel sein (auch wenn die Bündchen anpassbar sind), doch dafür wird es nicht eng, wenn man mal ein dickeres Trikot drunter trägt oder die Jacke zu einem Spaziergang zweckentfremdet. Ein Multitalent also. Der lange Rücken sitzt übrigens dank leichter Gummierung immer am richtigen Fleck. Wir hätten uns nur gewünscht, dass der Stehkragen etwas enger anliegen würde. Als exzellent ist die Verarbeitung zu bezeichnen. Hier macht Löffler keiner etwas vor. Gelungen ist auch die Reißverschlusstasche am Rücken. Den seitlichen Eingriff sollte man zwar nicht unbedingt während der Fahrt öffnen, er ist aber super, wenn man im Schulterbereich kein Gummimensch ist. Aus den verschiedenen Farben gefiel uns das gut sichtbare gelb-grün am besten. Das entschädigt dann auch etwas für die fehlenden Reflektoren am Rücken.

 

Preis: 199,99 Euro

Gewicht: 250 Gramm (Größe 50)

Material: Gore Tex Active (3-lagig)

Materialeigenschaften: wind- und wasserdicht, atmungsaktiv (Wassersäule 10000mm, 10000g/m2/24h)

Größen: 46-56

Features: vier verschiedene Farben, langer Rücken mit leicht gummiertem Saum, verstellbare Bündchen, RV-Tasche am Rücken (seitlich), mittleres Packmaß (bedingt trikottaschentauglich), etwas weiterer Schnitt, auch als Damenmodell erhältlich

Stärken: dicht und warm, Verarbeitung, in Österreich produziert

Schwächen: keine Reflektoren am Rücken, Kragen etwas weit

Testnote: 4,5 von 5 Sternen KAUFTIPP

 

 

Quelle: 

Text: Günther Proske; Bilder: Jürgen Amann

News: 

In News anzeigen