Test & Technik

Werkstatt - Elektronische Schaltung einstellen: Teil 1

31.08.2016

1. Zunächst muss der Umwerfer richtig eingestellt werden. Prüfen Sie, ob dessen Höhe stimmt. Das Leitblech sollte circa 2 Millimeter über den Zähnen des großen Kettenblatts stehen. 

 

2. Das Leitblech des Umwerfers muss waagerecht zum Kettenblatt ausgerichtet sein. Benutzen Sie dabei die tiefliegende Justageschraube am Umwerfersockel.

3. Schalten Sie auf das kleine Kettenblatt und das größte Ritzel. Die Kette sollte nicht am inneren Leitblech schleifen. 

4. Zur Einstellung des Abstands von Kette und Leitblech drehen Sie mit dem 2er-Inbus die Low-Schraube am Umwerfer. Im Uhrzeigersinn bewegt sich das Leitblech nach außen.

5. Der innere Abstand wird mit der Low-Gear-Schraube am Schaltwerk justiert. Dabei sollten die Zahnspitzen von Ritzel und Schaltwerkröllchen genau übereinander stehen.

6. Nun wird der Abstand zwischen Schaltwerk und Schaltwerkröllchen eingestellt. Dieser sollte 5-6 Millimeter betragen.  Beim Drehen der Kurbel sollte kein „Rappeln“ erfolgen.

7. Schalten Sie auf das große Kettenblatt und das kleinste Ritzel. Das äußere Leitblech stellen Sie mit der High-Schraube ein. Beim Drehen der Kurbel sollte nichts schleifen.

8. Der äußere Abstand wird mit der High-Gear-Schraube am Schaltwerk justiert. Dabei sollten die Zahnspitzen von Ritzel und Schaltwerkröllchen genau übereinander stehen.

9. Um die Schaltabstände des Ritzelpakets einzustellen, schalten Sie auf das fünfte Ritzel. Die Kette bleibt auf dem großen Kettenblatt. 

 

10. Nun drücken Sie den Bedienknopf der Schaltbox circa fünf Sekunden, bis die rote LED der Justageanzeige leuchtet. Das Schaltwerk befindet sich jetzt im Einstellmodus.

 

Über den Druck des Schalthebels findet eine Feinjustierung über dem fünften Ritzel statt. Das Schaltwerk-röllchen muss dabei zentral unter dem fünften Ritzel stehen.

Zum Beenden der Feineinstellung drücken Sie den Bedienknopf, bis die rote LED der Schaltbox erlischt. 

Prüfen Sie zum Abschluss alle Gänge der Schaltung auf ihre einwandfreie Funktion. Gegebenenfalls ist eine kleine Nachjustage nötig. 

 

Minimum-Materialliste: 2er und 5er Inbusschlüssel, Schraubendreher

 

Quelle: 

Foto: Jürgen Amann

News: 

In News anzeigen